Das Protest-Fest am 9. Juli war ein großer Erfolg:

Rund 500 Menschen folgten unserem Aufruf und demonstrierten und feierten zusammen. 30 Musiker aus ganz Hamburg unterstützten die Aktion. Es ist uns gelungen ein positives Signal auszusenden: der nachbarschaftliche Zusammenhalt und das Engagement von so vielen Menschen waren berührend und werden in Erinnerung bleiben. Aus einem Protest-Fest wurde ein verzauberter Sommernachmittag & Abend!

 

 

Viele grundsätzlichen Fragen wurden gestellt: warum wurde niemand über die Plänen der DB informiert? Warum wird keine Rücksicht auf die Menschen genommen, die in Langenfelde leben? Wem dient überhaupt die Verlegung des Altonaer Bahnhofs nach Diebsteich? Warum werden die Verlegungs-Pläne so wenig öffentlich diskutiert?

 

 

Allen war klar, dass das Protest-Fest ein Auftakt ist und weitere Aktionen folgen werden. Die Langenfelder und Gärtner in der „Grünen Lunge“ zwischen den Gleisen werden die Pläne der DB nicht akzeptieren. Das haben sie bei dem Protest-Fest eindrucksvoll gezeigt.

 

 

Allen die zu diesem Fest beigetragen haben, herzlichsten Dank!

 

Protest-Fest Impressionen: