Was kann ich tun?


 

Unterschreiben!

 

Unterstützen Sie die unbedingt die Forderungen der Bürgerinitiative: „Prellbock-Altona, Unser Bahnhof bleibt wo er ist", die die Kampagne "Kein Stuttgart21 in Hamburg-Altona" gestartet hat. Hier geht es zur Petition:

https://www.change.org/p/kein-stuttgart21-in-hamburg-altona

 

Diese Petition wird versendet an:
  • Deutsche Bahn AG Konzernleitung
    Vorstandschef Herrn Richard Lutz
  • Frau Carola Veit, Bürgerschaftspräsidentin
    Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg

Wahlkampf nutzen, um unsere Anliegen Publik zu machen!

 

Konkrete Vorschläge für Fragen die man stellen könnte:

  • "Wie kommt man zu der Behauptung, die Verlegegung des Altonaer Bahnhofs sei beschlossene Sache, wenn der Planfeststellungs-Bescheid noch gar nicht von der Eisenbahnaufsichtsbehörde genehmigt worden ist?"
  • "Warum wird von Seitens der Stadt ein gigantischen Bahnhof am Standort Diebsteich geplant wenn es das Viertel dafür noch gar nicht gibt?"
  • "Wie stellt man sich eine Stadtplanung für das Industriegebiet um den geplanten Fernbahnhof Diebsteich vor?"
  • "Wenn die DB mit eine so geringe Anzahl von Umsteigergäste am geplanten Bahnhof Diebsteich ausgeht, warum will man an der Stelle ein Hotel bauen?"
  • "Warum will die Stadt Hamburg zwei riesen Türme am Standort Diebsteich bauen wenn es weder ein Stadtteil noch Investoren dafür gibt?"
  • "Wie plant die Stadt Hamburg den Anschlussverkehr für den gedachten Fernbahnhof Diebsteich?"
  • "Was für Investor stellt sich die Stadt vor, die in einem Bau mit wenig Anwöhner, wenig Umsteiger und kein Anschlussverhker investieren soll?"

"Abgeordneten Watch" nutzen!

 

www.abgeordnetenwatch.de/hamburg

 

Fragen an den Abgeordneten werden und müssen öffentlich beantwortet werden... und werden somit von Anderen gelesen und wahrgenommen.

 

Weitererzählen!


Machen Sie die Menschen in Ihrem Umfeld darauf aufmerksam was hier geplant wird! Die meisten Anwohner haben noch nichts davon mitbekommen!

 

Spenden

Unser Spendenkonto:
Empfänger: KGV Besthöhe e.V.
IBAN: DE95 20690500 0000602272
BIC: GENODEF1S11
Vermerk: "Spende für Langenfelder-Signal"

 

Protestbriefe schreiben, z.B. an:

  • Senator Horch, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation: Alter Steinweg 4, 20459 Hamburg
  • Staatsrat Andreas Rieckhof, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation: Alter Steinweg 4, 20459 Hamburg
  • DB Netz AG: Hammerbrookstr. 44, 20097 Hamburg

 

Leserbriefe Schreiben

Zum Beispiel an post@wochenblatt-redaktion.de

Jede Stimme die an die Presse schreibt hilft!

 

Verwandte Initiativen/Aktionen

 

"Prellbock Altona - unser Bahnhof bleibt, wo es ist"
www.prellbock-altona.de

 

Bürger- und Heimatverein Stellingen von 1882 e.V

www.bhv-stellingen.de

 

Altona Volkspark keine Durchgangsstrasse! 
www.buergerinitiative-volkspark.de

 

"Stoppt den Grünfrass in unserer Stadt!"
www.stopptdengruenfrass.de


Die Geschichte eines Innenhof-Konflikts

www.otte60.de

Neuigkeiten


"Stadt geht auch anders!"
Fahrraddemo am 7. Oktober 2017

 

Das Altonaer Manifest plant - gemeinsam mit vielen anderen Inis - ein Fahrrademo am 7. Oktober. Es wird insgesamt für ein "lebenswerte" grüne Stadtleben demonstriert, für echte Bürgerbeteiligung und für moderate, sozialverträgliche Bebauung. Die Route macht u.a. Halt am Standort Diebsteich, mit Redebeitrag von Langenfelder Signal.


Nächstes Treffen:

Mittwoch 6.9.2017 20:00 Uhr


im Gemeindesaal der Kirchengemeinde "Zum guten Hirten",
Försterweg 12, 22525 Hamburg.


Petition gestartet: "Kein Stuttgart 21 in Hamburg-Altona"


Der Zug ist noch nicht abgefahren!
Stoppt den Bahnhofsbau Wahnsinn!

 

Unterstützen Sie unsere Anliegen durch ihre Unterschrift auf change.org:

https://www.change.org/p/kein-stuttgart21-in-hamburg-altona


Vorankündigung: Lichterkette

Sonntag 3.12.2017


Am 01. Dezember beginnen die vorbereitende Bauarbeiten. Wir nehmen den Anlaß um einen Abschiedsmarsch durch den Gärten zu veranstalten. Wir beginnen
nach dem Gottesdienst mit Suppe, Musik, Kasperle und Infos in der Kirche zum Guten Hirten. Ab ca. 15 Uhr Abschiedsmarsch und Lichterkette durch den Kleingärten. 


Letzte Pressebeiträge

"Neuer Fernbahnhof Altona: Bald droht ein Parkplatz-Chaos"

Mopo vom 7.7.2017

http://www.mopo.de/hamburg/neuer-fernbahnhof-altona-bald-droht-ein-parkplatz-chaos-27927352

"Neuer Bahnhof Altona: Bahn rechnet mit wenig Fahrgästen"

Nahverkehrhamburg.de,15.5.2017

http://www.nahverkehrhamburg.de/neuer-bahnhof-altona-bahn-rechnet-mit-wenig-fahrgaesten-8233/